Home > Unsere Fahrzeuge > Lugano > Trolleybus Nr. 101

Verkehrsbetriebe Lugano (ACTL): Trolleybus Nr. 101

Steckbrief zur Trolleybusserie 101-103 (1954)

ACTL103
Chassis Franz Brozincevic & Cie., Wetzikon ZH (FBW)
Karosserie Ramseier + Jenzer, Biel BE
Elektrik S.A. des Ateliers de Sécheron, Genf GE (SAAS)
Typ Tr51
Einsatz 1954-1983
Antrieb 106 kW (144 PS)
Länge / Breite 10.1 m / 2.4 m
Sitz- / Stehplätze 22 / 34 Personen
Leergewicht 9'900 kg
Erhaltenes Fahrzeug Nr. 101

Geschichte

Nach der positiven Erfahrung anderer Schweizer Städte, die seit den 30er Jahren das moderne Verkehrsmittel "Trolleybus" eingeführt hatten, entschied man sich nach dem 2. Weltkrieg auch in Lugano zu diesem Schritt. Zunächst wurde die steigungsreiche und unfallträchtige Tramlinie vom Zentrum zum Bahnhof und weiter ins Quartier Besso ersetzt und gleichzeitig verlängert.

Mit den ersten drei Trolleybussen Nrn. 1-3 wurde am 25. April 1954 der neue Betrieb auf der Linie Lugano Centro - Besso - Cinque Vie eröffnet. Im Gegensatz zum Tram blieb der Bahnhofplatz nun ohne direkte Anbindung: Fahrgäste zum Bahnhof mussten nach dem Besso-Tunnel aussteigen und durch die Unterführung gehen (oder alternativ die Standseilbahn von der Altstadt her benutzen).

Nachdem sich diese erste Trolleybuslinie bewährte, wurde 1959 das ganze Tramnetz auf die neue Traktionsart umgestellt und man schaffte zehn etwas grössere Wagen (Nrn. 104-113) – nun mit drei Türen – an. Die ersten drei Trolleybusse wurden dabei umnummeriert – neu Nrn. 101-103 – und erhielten in der Wagenmitte eine dritte Türe. Die ältesten und kleinsten Trolleybusse dürften ab den 60er Jahren hauptsächlich auf den Linien Castagnola - Paradiso (1, in umgekehrter Richtung 2) und Piazza Manzoni - Crocifisso di Savosa (5, in umgekehrter Richtung 6) eingesetzt worden sein.

Nachdem der Trolleybuswagenpark bis 1978 auf den historischen Höchststand angewachsen war (Nrn. 101-127), sind die ältesten Einheiten in die Reserve verdrängt und nach dem Beschluss zur Anschaffung einer neuen Trolleybusserie 1983 ausrangiert worden. Wagen 101 war bis 1985 offiziell im Bestand, anschliessend blieb er glücklicherweise als statisches Exponat beim Verkehrsbetrieb erhalten, sodass der Wagen nach Einstellung des Trolleybusbetriebs per 30. Juni 2001 vom TVS übernommen werden konnte.

Der älteste Trolleybus Luganos hat die Stadt am Ceresio am 26. Juli 2001 verlassen und ist über verschiedene Zwischenstationen an seinen aktuellen Standort Yvonand (VD) gelangt, wo er in einer Halle geschützt abgestellt ist. In den letzten Jahren haben wir ihn äusserlich teilweise aufgearbeitet. Das Zwischenresultat war am Tag der offenen Türe zum Jubiläum "100 Jahre Trolleybus in der Schweiz" am 19. August 2012 zu sehen.